Coronavirus

Coronavirus - Gemeinsam die Ausbreitung verlangsamen

Das Coronavirus ist inzwischen auch in Deutschland angekommen, auch in Sachsen treten immer neue Fälle auf. Laut dem Robert-Koch-Institut könnten bis zu 70 Prozent der Deutschen daran erkranken.

Für die meisten betroffenen verläuft die Infektion ohne große Folgen, doch gerade unsere älteren Mitbürger sind von einem schweren Krankheitsverlauf bedroht. Das wichtigste Gebot der Stunde ist nun Ruhe zu bewahren, unnötige Kontakte zu vermeiden, auf grundlegende Hygieneetikette zu achten und den Anweisungen der Behörden Folge zu leisten. Wenn Sie sich nicht wohl fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause. Nur so können unnötige Neuansteckungen vermieden werden und die Krankheit eingedämmt werden.

Auch wir haben uns daher entschieden, unser Bürgerbüro in Marienberg vorübergehend zu schließen, sind jedoch weiterhin per Mail zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes, auf der Website des Freistaates Sachsen, sowie des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Sächsische Unternehmen, welche vom Ausbruch des Coronavirus betroffen sind, können sich bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) - Förderbank - kostenfrei beraten lassen. Nutzen Sie dafür die Hotline 0351 4910-1100

UPDATE: Ab Montag, den 29.03.2020 8:00 Uhr kann kostenlos eine Einmalzahlung des Bundes beantragt werden.

9.000€ für Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigte

15.000€ für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten

Nutzen sie zur Beantragung die Website der SAB (www.sab.sachsen.de), genauere Informationen und ein PDF-Antrag finden Sie hier oder im Linkbereich

Beachten sie ebenfalls die Hinweise und Regelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.

Ihnen allen beste Gesundheit! Passen Sie auf sich auf und haben Sie auch einen Blick auf die Menschen um sich herum. Sachsen hält zusammen! Ihr Jörg Markert

Jörg Markert - Mitglied des Landtags